Shadow of Chaos

Treffen der Helden

Irgendwo in den Reichen von Faerûen machte sich eine kleine Gruppe im Auftrag eines Sammlers auf, ein Buch aus einer anderen Stadt zu besorgen. Die Spieler “Jack the Ripper” ein menschlicher Kämpfer mit einem Zweihänder, “Ragna Hammerschlag” ein Zwergen Kleriker und “Jan Lampe” der Halbling Schurke machten sich auf den Weg durch den Wald in die Nachbarstadt. Nach zwei Stunden Fußmarsch wurden die Helden von einer Horde Goblins überfallen. Eine Hälfte überwältigte den Halbling und entführten ihn in den Wald, die andere Hälfte stellte sich dem Menschen und dem Zwerg zum Kampf.

Nicht weit entfernt: “Dynam”, der menschliche Waldläufer und “Gordan Grünrock”, der (noch) namenlose menschliche Krieger aus Lanthan streiften durch den Wald und verfolgten die Spuren eines Goblin Clans als sie in der Ferne das Tosen eines Kampfes hörten. Sie beschlossen darauf sich zu beeilen um so schnell wie möglich den Bedrängten beizustehen

Ganz in der Nähe: “Tharalazon Oblodra”, der Dunkelelfen Magier des Schwarzen Chaos hörte auf seiner suche nach Nahrung einen Kampf und beschloss sich die Sache anzusehen

Zurück am Ort des geschehens: Jack und Ragnar wurden schwer bedrängt. Rücken an Rücken schlugen sie auf die anbrandenden Goblins ein. Beide steckten schon einige Treffer ein und drei tote Goblins lagen zu ihren Füßen als Ragnar eine seiner Wunden heilte, die jedoch wenige Sekunden später von einem Goblin wieder geöffnet wurde.

Als sie schon glaubten, dass es mit ihrem Leben zu Ende ginge fielen zwei Goblins in ihrer Nähe wie vom Blitz getroffen um. Ein “Für die Grünrock-Sippe” erscholl und die Goblins und die beiden Helden schauten sich um und erblickten zwei Menschen mit Bögen in der Hand, die am Rand des Weges standen und gerade geschossen hatten. Gordan lies seinen Bogen fallen und griff zum Schwert während Dynam einen weiteren Pfeil in die Massen aus Goblins sand. Jack, der von einem Dolch schwer in die Seite getroffen wurde ging darauf zu Boden. Gordan versuchte mit gewaltigen Schlägen die Aufmerksamkeit der Goblins auf sich zu ziehen. Als Ragnar gerade versuchte Jack zu stabilisieren wurde er selbst von einer Goblinkäule gefährlich getroffen und fiel neben Jack zu Boden. Im selben Moment erschien Tharalazon auf der Lichtung und schickte mit seiner Armbrust einen Goblin ins Reich der Träume. Nach einer knappen Minute stand nur noch ein einziger Goblin auf dem Schlachtfeld. Dieser wollte sich Gordan im Nahkampf vornehmen, doch der Dunkelelf erschoss ihn rücksichtslos worauf Gordan in Wut geriet.

Nach einem hitzigen Wortgefecht, dass fast in einem weiteren Geplänkel endete stabilisierten die beiden Angefeindeten den Zwerg, den Menschen und zwei Goblins und beschlossen sich in der Höhle des Dunkelelfen zu erholen, der eigenartiger Weise auch zwei bewusstlose Goblins mit in seine gut eingerichtete Höhle nahm. Gordan und Dynam kümmerten sich um die schwer Verletzten, während der Dunkelelf in ein Hinterzimmer verschwand. Nach einer Weile tauchte er mit blutbesudeltem Körper und ohne die Goblins wieder auf und verschwand kurz darauf durch den Ausgang der Höhle um sich in dem nahe gelegenen Bach zu waschen. Nach dem die Verletzungen ausreichend versorgt waren, machte sich die kleine Gruppe auf die Suche nach dem entführten Halbling Schurken. Leider fanden sie nur eine zerfledderte Leiche und kehrten mit hängenden Köpfen zum Unterschlupf des Elfen zurück.

Comments

ikstream

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.